Stadt am See . 2018 . 95 x 135 cm_170 x 240 cm

Stadt am See . 2018 . 95 x 135 cm_170 x 240 cm

Fred & Red's Cafe . 2015 . 95 x 120 cm_170 x 220 cm

The luminous Screen 2015 . 95 x 130 cm _ 140 x 190 cm

Drive-In Theatre . 2009 . 95 x 130 cm _ 140 x 190 cm

Nach der Flut 1 . 2012 . 95 x 135 cm _ 140 x 200 cm

Nach dem Regen . 2012 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Früher Morgen bei den Korallenmoos-Inseln 2016 . 80 x 160 cm _ 120 x 240 cm

Bauruinen . 2012 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Eisloch . 2010 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Mole . 2012 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

At the end of the Road . 2014 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Strandhotel . 2008 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Bolzplatz . 2008 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Achterbahn-Ruine („Wilde Maus“) . 2013 . 80 x 165 cm _ 120 x 250 cm

Reste der „Wilden Maus“ . 2013 . 80 x 150 cm _ 120 x 220 cm

Achterbahn in einer Winternacht 2014 . 95 x 165 cm _ 140 x 200 cm

Road to Nowhere . 2012 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Im Tertiärtal . 2008 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Container im Eis . 2014 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Bäume im Schnee . 2010 . 95 x 165 cm _ 120 x 210 cm

Bohrturm . 2010 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Bunker im Schnee . 2010 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Fjord 2010 . 95 x 137 cm _ 170 x 245 cm

Strandwiese bei Nacht . 2009 . 95 x 160 cm _ 140 x 230 cm

Dari King Drive In . 2007 . 95 x 120 cm _ 170 x 220 cm

Oberhalb des Tales . 2009 . 95 x 120 cm _ 170 x 210

Am Fluss . 2009 . 120 x 120 cm _ 170 x 170 cm

Weiße Stadt am Berg 2016 . 95 x 140 cm _ 140 x 210 cm

Hochhaussiedlung im Gegenlicht . 2008 . 95 x 185 cm _ 120 x 230 cm

Inseln . 2008 . 120 x 95 cm _ 190 x 150 cm

image30

Haus am See . 2005 . 60 x 90 cm _ 120 x 180 cm

Old Waggons . 2007 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm

Autos . 2005 . 95 x 120 cm _ 120 x 150 cm

Haus über den Dünen . 2007 . 95 x 120 cm _ 120 x 150 cm

Haus im Gebirge . 2007 . 80 x 160 cm _ 120 x 240 cm

Bergrutsch . 2005 . 120 x 95 cm _ 190 x 150 cm

Brücke . 2007 . 120 x 95 cm _ 190 x 150 cm

Haus unter roter Wolke . 2005 . 95 x 150 cm _ 120 x 190 cm

Wohnwagen am Feuer . 2005 . 60 x 120 cm _ 120 x 240 cm

Wiese . 2005 . 60 x 145 cm _ 120 x 290 cm

Siedlung in der Sonne . 2005 . 95 x 120 cm _ 120 x 150 cm

Siedlung . 2005 . 60 x 168 cm _ 120 x 340 cm

Siedlung mit Straße . 2005 . 50 x 97 cm _ 95 x 185 cm

Haus auf Hochebene . 2005 . 95 x 120 cm _ 120 x 150 cm

Panorama mit Tannen . 2004 . 60 x 120 cm _ 120 x 240 cm


 

<<<

Stadt am See . 2018 . 95 x 135 cm_170 x 240 cm
<p>Fred & Red's Cafe . 2015 . 95 x 120 cm_170 x 220 cm</p>
<p>The luminous Screen 2015 . 95 x 130 cm _ 140 x 190 cm</p>
Drive-In Theatre
Nach der Flut 1
Nach dem Regen
<p>Früher Morgen bei den Korallenmoos-Inseln 2016 . 80 x 160 cm _ 120 x 240 cm</p>
Bauruinen
Eisloch
Mole
At the end of the Road
Strandhotel
Bolzplatz
Achterbahn-Ruine („Wilde Maus“)
Reste der „Wilden Maus“
<p>Achterbahn in einer Winternacht 2014 . 95 x 165 cm _ 140 x 200 cm</p>
Road to Nowhere
Im Tertiärtal
Container im Eis
Bäume im Schnee
Bohrturm
<p>Bunker im Schnee . 2010 . 95 x 120 cm _ 140 x 180 cm</p>
<p>Fjord 2010 . 95 x 137 cm _ 170 x 245 cm</p>
Strandwiese bei Nacht
Dari King Drive In
Oberhalb des Tales
Am Fluss
<p>Weiße Stadt am Berg 2016 . 95 x 140 cm _ 140 x 210 cm</p>
Hochhaussiedlung im Gegenlicht
Inseln
image30
Haus am See
Old Waggons
Autos
Haus über den Dünen
Haus im Gebirge
Bergrutsch
Brücke
Haus unter roter Wolke
Wohnwagen am Feuer
Wiese
Siedlung in der Sonne
Siedlung
Siedlung mit Straße
Haus auf Hochebene
Panorama mit Tannen

 

Meine Bildideen greife ich aus der Medien- und Kunstwelt auf und vermische sie mit persönlichen und inneren Bildern. Wie schon in früheren Werkgruppen nehme ich alltägliche Requisiten für die Inszenierung meiner Bilder. Spielzeugautos, klassische Modell-Häuser und kleine Plastiktannen aus der Welt der Modelleisenbahn werden auf den Stränden der Nordsee, in Kohlehalden und in Schutt- und Müllhaufen platziert. 


>>>


THOMAS WREDE

REAL LANDSCAPES

Zwischen Sehnsucht und Debakel


Was Wrede aus ein paar Metern Hügel, wenigen Quadratmetern Sand und einigen Spielzeughäuschen herausholt, sind Bilder von bestürzter Klarheit, aber auch Szenarien für hintergründige Psychodramen, mit (keineswegs zufälligen) Erinnerungen an die Landschaftsmalerei Giotto bis C.D. Friedrich und Filme von den Felsensilhouetten John Fords bis zu nächtlichen Ängsten bei Hitchcock. Dazu gehören aber auch Sehnsuchtsbilder, deren großen Atem wir in uns aufnehmen, aber auch Bilder zwischen Idylle und Debakel. Bilder, in denen sich Lebensstile verdichten: Beständig unterwegs sein, nie ankommen, Abbruch und Aufbruch in eins.

Manfred Schneckenburger


Der Ausgangspunkt meiner fotografischen Arbeiten ist immer wieder die Sehnsucht nach der Natur und die Frage nach ihrer medialen Vermittlung. So untersuche ich in Magic Worlds (1997) die Inszenierung deutscher Freizeitpark-Landschaften. In der Serie „Domestic Landscapes“ (2001) sind die Sehnsuchtsbilder der Fototapeten in deutschen Wohnungen mein fotografisches Thema.

In den Real Landscapes möchte ich die Grenzen zwischen Modell und Wirklichkeit aufsuchen. In dieser Werkgruppe wird die Welt als eine Art Modelbausatz wiedergegeben, als eine Inszenierung mit großer Geste im kleinen Maßstab, als Bild und Nachbildung zwischen Idylle und Katastrophe.

Es ist mir wichtig, in die Welt hinauszugehen und mich der Landschaft mit ihrer spezifischen Licht- und Wettersituation auszusetzen und anregen zu lassen, um dann mit geringen und simplen Mitteln neue Bildwelten zu schaffen, die ausschließlich durch die Fotografie, in der Fotografie, als Fotografie existieren.

Meine Bildideen greife ich aus der Medien- und Kunstwelt auf und vermische sie mit persönlichen und inneren Bildern. Wie schon in früheren Werkgruppen nehme ich alltägliche Requisiten für die Inszenierung meiner Bilder. Spielzeugautos, klassische Modell-Häuser und kleine Plastiktannen aus der Welt der Modelleisenbahn werden auf den Stränden der Nordsee, in Kohlehalden und in Schutt- und Müllhaufen platziert.

Die Mikrostrukturen des Bodens verwandeln sich im Auge des Betrachters in vielfältige Makrostrukturen der Erdoberfläche. Erst beim genauen Hinsehen können Widersprüche und Unstimmigkeiten der Proportionen erkennbar werden. Die Fotografien sind mit der analogen Plattenkamera unter freiem Himmel fotografiert und anschließend leicht digital optimiert worden. Die fotografische Täuschung wird nicht durch digitale Bearbeitung sondern durch das Fehlen von Größenverhältnissen in der realen Landschaft hervorgerufen.


scroll up