<<<

Dortmund SUPERRAUM

DIE KONSEQUENZ 

Fotografische Positionen zum Zustand von Lebensräumen

22.03. – 20.04.2024 

Jede Handlung zieht Konsequenzen nach sich – manchmal fast unbemerkt, manchmal mit großer Tragweite, manchmal positiv und manchmal mit vorher ungeahnten Folgen. Handlungen können natürlich auch Fehler erzeugen, aber sobald man diese erkennt, sollten sie nicht ständig wiederholt werden. Die Ausstellenden dokumentieren auf unterschiedliche Weise den Zustand der Welt. 

Eröffnung: Donnerstag, 21.03.2024, 18:30 Uhr 




In ihren Arbeiten zeigen die Fotograf*innen die Auswirkungen von Entscheidungen in der Vergangenheit, die drohenden und daraus resultierenden Gefahren und den Versuch, Prozesse durch Aktivismus zu verändern. Zu sehen sind aber auch Ansätze für Auswege aus vermeintlich festgeschriebenen Lebensrealitäten. Die Fotograf*innen schauen auf Gruben und Landschaften, auf Relikte des Protestes, auf das, was passiert, wenn Flüsse zu reißenden Fluten werden und auf Städte, in die das Grün zurückkehrt. Sie schaffen eindringliche Dokumente, die das Unmögliche, aber auch das Mögliche festhalten. 

Beteiligte Fotograf*innen: DOCKS Collective, Jan Richard Heinicke, Daniel Sadrowski, Thomas Wrede

"Thomas Wrede zeigt in der Ausstellung Arbeiten aus zwei Werkreihen, die sich beide mit der Thematik der „verpackten“ Landschaft in unterschiedlichen Kontexten beschäftigen. Die Werkreihe „Samsø“ über die Deponierung von Folien in der Landwirtschaft ist bereits in den 90er Jahren entstanden. Durch Pressebilder, die abgedeckte Gletscher zeigten inspiriert, griff Thomas Wrede die Thematik erneut auf und arbeitet seit 2017 an dem Gletscherprojekt „Weiß war der Schnee“. Samsø ist dabei ein Beispiel, wie sich Dinge im Laufe der Jahre zum Positiven wenden können, wenn man die Problematik erkennt und handelt." (Pressetext)

Ausstellung: 22.03. – 20.04.2024 

Öffnungszeiten: Do & Fr: 16 – 20 Uhr, Sa:  12 – 16 Uhr 

SUPERRAUM, Brückstr. 64, 44135 Dortmund

https://dortmund-kreativ.de/

 

scroll up