<<<

Stadtgalerie Kiel

Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie

13.09. - 24.11.2019

Vernissage am 13 September um 19 Uhr

Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel
www.kiel.de/stadtgalerie

Die internationale Gruppenausstellung Modell-Naturen in der zeitgenössischen Fotografie bringt erstmals Künstler zusammen, die sich in ihren gebauten Modellen mit dem Thema der künstlich konstruierten Natur befassen. Die Künstler*innen arbeiten im medialen Schwellenbereich zwischen Skulptur, Modellbau und Fotografie, wobei die Fotografie als abschließende Präsentationsform Bedeutung erlangt, da die gebauten Modelle oftmals zerstört werden. Sie zeigen Miniaturen von Phantasieorten, Meeres-, Schnee- und Gebirgslandschaften sowie von urbanen Gebieten, kosmischen Gebilden, Katastrophen und Naturgewalten. Das Modellhafte verschwindet im Medium Fotografie zunehmend, so dass nicht selten der Eindruck einer täuschend echten Naturabbildung entsteht und die Künstlichkeit in eine Natürlichkeit übergeht. Die künstlerischen Positionen überschreiten nicht nur die Grenzen geläufiger Kunstgattungen, sondern auch jene zwischen Mikro- und Makrokosmos, Abstraktion und Anschauung, Analyse und Synthese.

Die Wanderausstellung wird von der Alfred Ehrhardt Stiftung in Berlin kuratiert und in zusammenarbeit mit dem Kallmann-Museum Ismaning, der Ludwig Galerie Saarlouis und der Stadtgalerie Kiel realisiert.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Michael Imhof Verlag.

Künstler*innen: Matthew Albanese, Oliver Boberg, Sonja Braas, James Casebere, Julian Charrière, Jojakim Cortis und Adrian Sonderegger, Kim Keever, Frank Kunert, David LaChapelle, David Levinthal, Didier Massard, Suzanne Moxhay, Mariele Neudecker, Lori Nix, Hans Op de Beeck, Maija Savolainen, Shirley Wegner, Thomas Wrede, Edwin Zwakman

 

scroll up